Monthly Archives: August 2020

Neue Ausstellung im Atelier ab So 9.August

Fotoausstellung von Mathias Kentrup im Artequarium


Mathias Kentrup ist ein Landschaftsfotograf aus Oelixdorf bei Itzehoe.


Das Fotografieren entdeckte er im Jahr 2007, als er sich seine erste Kamera kaufte. Neben der Portraitfotografie interessierte ihn dabei vor allem die Landschafts- und Naturfotografie. 
Doch nach ersten Versuchen wurde ihm schnell klar, dass zu einem guten Foto mehr gehört, als einfach draufzuhalten. Lange Zeit gelang es ihm nicht, die Bilder so festzuhalten, wie er sie sah. 


Erst nach langer Recherche erzielte er dann die ersten Durchbrüche, nachdem er sich mit einem ganz anderen Feld beschäftigt hatte: der Malerei. Denn die alten Landschaftsmaler bauten ihre Bilder nach gewissen ästhetischen Prinzipien auf, die sich auch auf die Fotografie übertragen lassen. Von nun an begann er, nach Motiven in der Natur zu suchen, die genau diese Prinzipien widerspiegeln und fand so zu seinem Stil.


Fortan erlangte Mathias Kentrup übers Internet und durch kleine Ausstellungen schon bald eine wachsende Fangemeinde. Diese wurde später auch international, als die Firma Microsoft auf seine Fotografien aufmerksam wurde und ein Themenpaket für Windows 7 mit seinen Bildern anbot. 


„Die Erde ist mein Lieblingsplanet.“, antwortet er gerne auf die Frage, was er mit seinen Bildern ausdrücken will. „Das möchte ich zeigen.“


Wenn man sich die restlichen Planeten unseres Sonnensystems vor Augen führt, ist diese Aussage nicht so profan, wie sie klingt. Die typischen Landschaften bestehen aus kargen Wüsten und giftigen Gasriesen. Die Erde hingegen ist ein einzigartiger Sonderfall: Nirgends ist es so vielseitig, nirgends so bunt, nirgends so lebendig. 
Die Natur ist ein einziges Kunstwerk und steckt voller Motive, die wir überall um uns herum sehen können – und das gerade auch vor unserer eigenen Haustür, hier in Schleswig Holstein.


Oft nehmen wir in unserem Alltag die Schönheit der Landschaft gar nicht mehr wahr, doch mit seinem aufmerksamen Blick für Motive schafft es Mathias Kentrup, uns diese Besonderheiten wieder vor Augen zu führen – sei es ein nebelverhangenes Feld im Morgengrauen, ein windzerrupfter Baum vor einem Himmel voller Schäfchenwolken oder der frostbelegte Flusslauf der Stör.


Zu hoffen bleibt, das wir dadurch auch wieder ein wenig Ehrfurcht erlangen, denn viele dieser Landschaften und Motive sind durch den menschlichen Einfluss vom Verschwinden bedroht.


Einen kleinen Eindruck von seinen Bildern können Sie ab dem 09.08. bis zum 13.09. jeden Sonntag im Artequarium Glückstadt bekommen. Geöffnet ist von 15:00-18:00 und der Eintritt ist frei. 

Kunst unter Bäumen – Pressebericht